Meine Philosophie

Vieler Orts geht Frau zur Entbindung, lässt sich entbinden und wird auch entbunden,

  • -jedoch auch von Ihrer Kompetenz.
  • -auch von der Möglichkeit tiefer die verschiedenen Schichten ihrer Weiblichkeit kennen zulernen.
  • -von der ursprünglichen Kraft, die in ihr wohnt, ihr Kind zu gebären.

Als Hebamme möchte ich Sie nicht entbinden, sondern Sie in Ihrem Gebären unterstützen, wodurch Sie in Ihre Kraft kommen und Ihre Geburt sich individuell entfalten kann. Für mich als Hebamme ist und bleibt Geburt etwas Natürliches und bei jeder Geburt empfinde ich stille Freude und Ehrfurcht.

Mein Konzept

Um meine Betreuungsqualität und Lebensqualität zu erhalten und um Kraft und Zeit für dessen Aufbau zu haben, begleite ich nur eine begrenzte Anzahl von Frauen.

Wenn wir uns nach einem unverbindlichem Erstgespräch für eine Zusammenarbeit entschieden haben, klären wir in einem weiteren Termin mit Hilfe eines Betreuungsvertrages, welche Wünsche Sie an mich haben. Dieser Vertrag beinhaltet auch Schwerpunkte meiner Arbeit und Betreuungswünsche meinerseits an Sie, die sich durch jahrelange Erfahrungen mit Kliniken, Ärzten und Paaren herausgeschält haben.

Ich betreue Sie gerne ganzheitlich. Das heißt, dass ich Cranio, Traumatherapie, Akupunktur, Homöophatie, Naturheilkunde  u.v.m. mit einfließen lassen kann.

Auch Ihren Partner beziehe ich, je nach individuellem Wunsch in die ganzheitliche Begleitung mit ein.

Im Verlauf der Betreuung gehen wir noch ein bzw. zwei Aufklärungsbögen durch, da ich Frauen sowohl zu Hause als auch in der Klinik zur Geburt begleite.

Diese Aufklärungsbögen verpflichten Sie zu keiner festen Geburtswahl, sie dienen lediglich zu Ihrer Information sowie meiner forensischen und qualitativen Absicherung. Dadurch können Sie sich besser Orientieren und eine autentische Entscheidung treffen.

Ich gebe Ihnen kein fertiges, festgelegtes Betreuungskonzept an die Hand. Jeder von uns ist einzigartig und entwickelt sich fortwährend weiter, so daß im Laufe unserer gemeinsamen Zeit sich auch Bedürfnisse und Wünsche ändern können. Dafür möchte ich uns Zeit und Raum lassen.

Zu Geburtsbeginn komme ich meistens erst zu Ihnen nach Hause. Die Zeit, die wir dort verbringen, entscheiden wir, je nach Geburtsverlauf, gemeinsam.

Im Wochenbett lasse ich mich meistens durcheine Kollegin ergänzen, die Sie natürlich schon vorher kennen lernen können.

Alles Weitere entwickelt sich im Verlauf.